Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Infektionsambulanz und Tagesklinik
Sie sind hier: Startseite / Die Klinik / Ambulanzen / Infektionsambulanz und Tagesklinik

Infektionsambulanz und Tagesklinik

Kontakt

Terminvereinbarung
Für Terminabsprachen oder Rezeptbestellungen bitten wir Sie um Kontaktaufnahme über unser Servicecenter:
Telefon: +49 221 478-4433
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Telefonzeiten:
Mo. - Do. 07:30-16:30 Uhr
Fr.           07:30-14:00 Uhr

Wenn Sie einen Rückruf durch Ihren behandelnden Arzt wünschen, hinterlassen Sie bitte einen Rückrufwunsch im Servicecenter. Der/die Kollege/in wird sich umgehend melden, sobald es die Sprechstundensituation zulässt.

Standort
Die Infektionsambulanz befindet sich im Erdgeschoss von Haus 16.
Lageplan des Klinikums

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Ungeplante Termine und Notfallversorgung
Selbstverständlich können Sie sich bei akuten Beschwerden auch kurzfristig in unserer Ambulanz vorstellen. Auch in diesem Fall bitten wir darum, ihren Besuch anzukündigen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.
Außerhalb unserer Sprechzeiten wenden Sie sich bitte bei akuten Beschwerden an die hausärztliche Notfallversorgung in ihrem Wohnbezirk oder an die zentrale Notaufnahme der Uniklinik.

Hier noch einige Hinweise
Bestellung von Medikamenten, Überweisungen, Befundabfragen:
Um die Abläufe zu beschleunigen und zu vereinfachen, bitten wir Sie, soweit möglich, die Bestellung von Medikamenten (bei Dauerverordnungen/ Wiederholungsrezepte), Anforderung von Überweisungen per Fax, E-Mail oder telefonisch über das Servicecenter vorzunehmen.
Bitte beachten Sie, dass wir einen gültigen Versicherungsnachweis für das Quartal vorliegen haben, da wir sonst keine Rezepte und Überweisungen ausstellen können.

Wir brauchen immer folgende Informationen

  • Ihren Namen, Vornamen und Geburtsdatum
  • Ihre Telefonnummer für Rückfragen


Bei Rezeptvorbestellungen:

  • Die gewünschten Medikamente
  • Die gewünschte Packungsgröße
  • Ob Sie das Rezept selbst abholen, zugesendet haben möchten oder ob es an eine Apotheke direkt weitergeleitet werden soll

    Aufnahme

    Bitte bringen Sie zu den Untersuchungen und Behandlungen in unserer Klinik die folgenden Unterlagen mit:

    • Überweisungsschein
    • Elektronische Gesundheitskarte (früher: Krankenversichertenkarte)

    alle Ihnen zur Verfügung stehenden medizinischen Dokumente wie

    • Röntgenbilder
    • Laborwerte
    • Ergebnisse vorheriger Untersuchungen

      Team

      Ärztliches Team

      Pflegeteam

      Infektionsambulanz

        In unserer Infektionsambulanz liegt der Schwerpunkt auf Infektionen abwehrgeschwächter Patienten. Im Vordergrund stehen hierbei Patienten mit HIV-Infektion, Patienten mit Tumorerkrankungen und Leukämien. Weitere Schwerpunkte sind die Abklärung von fieberhaften Erkrankungen, Krankheiten bei Reiserückkehrern oder andere ambulant zu behandelnde Infektionserkrankungen.

        Unsere Schwerpunkte

        • Persönliche, kontinuierliche und umfassende Beratung, Betreuung und Versorgung unserer Patienten
        • Kompetenz durch langjährige klinische und ambulante Erfahrung
        • Mitwirkung der Ärztinnen und Ärzte an nationalen und internationalen Forschungsprojekten auf den Gebieten der Infektiologie
        • Bundesweite Mitarbeit in Kompetenznetzwerken
        • Enge Zusammenarbeit mit Schwerpunktpraxen im Raum Köln/Bonn/Düsseldorf
        • Umfangreiche Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie durch eine integrierte und fachübergreifende medizinische Versorgung
        • Durch die enge Anbindung an Studienzentren der Uniklinik können wir Patienten bei Bedarf in Therapiestudien vermitteln. Für manche Patienten eröffnet dies neue Behandlungsmöglichkeiten

        Unser Leistungsspektrum

          Diagnostik und Behandlung von Infektionskrankheiten:

          • HIV-Infektion
          • sonstige Infektionskrankheiten, zum Beispiel Tuberkulose oder Infektionen mit multiresistenten Keimen
          • Pneumonie (Lungenentzündung)
          • Fieber unklarer Ursache
          • Sexuell übertragbare Erkrankungen
          • Impfprophylaxe
          • Reisemedizinische Beratung (Privatleistung)

          Zusätzliche Angebote

          • Psychosoziale Beratung
          • Informationsveranstaltungen für Patienten
          • Spezialisierte Ernährungsberatung
          • Sozialberatung durch ausgebildete Sozialarbeiter der AIDS-Hilfe Köln und des SKM

           

          » zum Schwerpunkt Infektiologie