Angewandte Ethik

Um Behandlungsmodelle der Angewandten Ethik untersuchen zu können, werden fundierte ethische Analysemethoden zur Erschließung eines „Comprehensive Cancer & Care Center of Ethics“ eingesetzt.

Im Zentrum dieses Forschungsgebiets steht die strategische Etablierung ethischer Anwendungsgebiete im Bereich der Präzisions-Onkologie und deren medizinökonomische Analyse in solidarisch organisierten Gesundheitssystemen.

Wir erforschen und entwickeln dabei Strukturen, die ethisch-theoretische Methoden direkt in die ethisch-ärztliche Anwendung überführen.

Das Dach dieses Forschungsbereichs bildet hierbei die Research Group of Applied Ethics in Precision Oncology (AEPO).

AEPO konzentriert sich auf folgende Forschungsgebiete:

  • Ärztliche Entscheidungsfindung und Handlungsethik
  • Advance Research Planning
  • Informed Consent und Clinical Ethical Decision Making
  • Supported und Shared Decision Making
  • Stufen der Selbstbestimmung bei Menschen mit onkologischen Erkrankungen
  • Indizierte klinische Ethik für Menschen mit onkologischen Erkrankungen
  • Prädiktive Medizin - rechtsethische Perspektiven
Schlüsselkooperationen

Univ.-Prof. Dr. Anastasios Mpotsaris
W2 Professur für Experimentelle Interventionelle Neuroradiologie
Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie
RWTH Aachen

Univ.-Prof. Hans-Jürgen Möller

Präsident der Deutschen Eliteakademie (DEA), München
Ehem. Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Ludwig-Maximilians-Universität München

Dr. phil. Christian Suhm
Wissenschaftliche Geschäftsführung
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
in Trägerschaft der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald

Ulrich Langenberg
Neurologe, Medizinethik
Geschäftsführender Arzt der Landesärztekammer Nordrhein
Leiter des Ressorts Gesundheits-, Sozial-, und Berufspolitik
Ärztekammer Nordrhein, Düsseldorf

Univ.-Prof. Dr. Heiner Fangerau
Medizinhistoriker, Medizinethiker, Düsseldorf
Lehrstuhl für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
Direktor des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Univ.-Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Dieter Birnbacher
Analytischer Philosoph, Bioethiker
Mitglied der Zentralen Ethikkommission der Bundesärztekammer (ZEKO), Berlin,
Institut für Philosophie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Rechtsanwalt Pierre Gärtner
Volljurist Köln, ehem. Richter am LG Düsseldorf
Rechtsanwendung, Rechtsberatung, Grundsatzfragen in der Medizinethik, Köln

Rechtsanwalt Jan Kracke
Volljurist, Rechtsphilosophie
Rechtsanwendung, Rechtsberatung, Grundsatzfragen zu Menschenwürde und Menschenrechte, Göttingen

Univ.-Prof. Dr. iur. Susanne Beck
Juristin, Rechtsethikerin
Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Strafrechtsvergleichung und Rechtsphilosophie,
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Juristische Fakultät, Hannover

Dr. rer. pol. Wolfgang Klitzsch
Soziologe, Existentielle Philosophie
Kooptiertes Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied,
Bundesverband Managed Care e. V. (BCM) , Berlin BMC, Berlin.
Ehem. Geschäftsführer der Ärztekammer Nordrhein, Düsseldorf
Mitglied der Arbeitsgruppe „Trilaterale Strategiegruppe“
Gremien und Ausschüsse, Bundesärztekammer, Berlin

Nach oben scrollen