Non-Hodgkin Lymphome - Gasoline

Prüfplancode ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
BO39459 2019-000914-12 DRKS00017290

Gazyvaro (Obinutuzumab) als zielgerichtete Therapie gegen Tumorwachstum fördernde, regulatorische B Zellen bei soliden Tumoren

Status: Aktiv

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel

  • Bestimmung der Krankheitskontrollrate (CR, PR, SD)
  • Bestimmung der Induktion einer immunsupportiven Tumormikroumgebung

Hinweis: Die Ziele werden für jede Einheit / biologische Untergruppe separat bewertet. Die Beurteilung tumorinfiltrierender Lymphozyten ist nur möglich, wenn ausreichend Gewebe zur Verfügung steht

Sekundäre Prüfziele

  • Bestimmung von ORR
  • Bestimmung von PFS
  • Bestimmung von DOR
  • Bestimmung von OS
  • Bestimmung des Einflusses von Obinutuzumab auf CD20+ Zellen - intratumoral und im peripheren Blut
  • Identifikation des prognostischen und prädiktiven Wertes der intratumoralen CD20-Expression
  • Bewertung und Sicherheit der Obinutuzumab oder Atezolizumab Monotherapie bzw. der Kombinationstherapie in den verschiedenen Entitäten. 
 

Diagnose

  • Malignes Melanom
  • Non-Hodgkin Lymphome: T-Zell Lymphome
  • Prostatakarzinom
  • Solide Tumoren

Melanome: Nicht resektierbare Stadium III mit makroskopischen Lymphknoten, in Transit/Satellit Metastasen oder Stadium IV nach ≥ 2 Therapielinien (inkl. Checkpoint Blockade, BRAF Inhibitor)

Prostata Karzinom: Kastrationsresistent, 2 erfolglose Chemotherapielinien

CTCL: ≥ Stadium IIB, ≥ 2 vorhergehende Behandlungslinien

Patientenmerkmale

Alter

18 - 99

Einschlusskriterien

  • 18 Jahre oder älter
  • Schriftliche, unterzeichnete und datierte Einwilligung vor Durchführung eines studienspezifischen Verfahrens
  • ECOG-Leistungsstatus von 0-2
  • Lebenserwartung von mehr als 3 Monaten
  • Angemessenen Organfunktion:
    • WBC ≥ 2500/µL
    • ANC ≥ 1000/µL
    • Thrombozyten ≥ 50 x 103/µL
    • Hämoglobin ≥ 9g/dl
    • GFR > 30 ml/min/1,73 m2 
    • AST ≤ 2,5 x ULN für Patienten ohne Lebermetastasierung, ≤ 5 x ULN für Patienten mit Lebermetastasierung
    • Bilirubin ≤ 1,5 x ULN (außer bei Patienten mit Gilbert-Syndrom), Gesamtbilirubin unter 3,0 mg/dl
  • Fortgeschrittene Erkrankung:
    • Prostatakrebs: kastrationsresistente metastatische Erkrankung, 2 frühere Behandlungslinien sind fehlgeschlagen, der PSA-Serumspiegel zu Studienbeginn ist bekannt
    • Melanom: Nicht resezierbares Stadium -II-Melanom mit N3-makroskopischen Lymphknoten oder Transit/Satelitenmetastasen oder Stadium-IV-Melanom nach Standardtherapie. Bekannter PD-L1-, PD-1-und BRAF-Status auf Basisniveau.
    • CTCL: ≥ Stadium IIB, ≥ 2 vorangegangene Behandlungslinien (1 auf die Haut gerichtete, 1 systemische); Fortsetzung der hautgesteuerten Therapie
  • Messbare Hautläsionen nach RECIST 1.1/ iRECIST/CTCL Konsenskriterien
  • Bestätigung der Diagnose durch eine aktuelle Biopsie (< 4 Wochen alt)
  • Reproduktionsstatus:
    • Frauen im gebärfähigen Alter (WOCBP) müssen geeignete Verhütungsmethoden anwenden und sich damit einverstanden erklären für 7 Monate nach der letzten Dosis des Studienmedikaments eine angemessene Verhütungsmethode anzuwenden, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.
    • Bei Frauen im gebärfähigen Alter muss vor Beginn der Behandlung mit Obinutuzumab ein negativer Serum- oder Urin-Schwangerschaftstest (Mindestempfindlichkeit 25 IE / I oder äquivalente Einheiten von ß-HCG) durchgeführt werden.
    • Männer, die sexuell mit WOCBP aktiv sind, müssen eine Verhütungsmethode mit einer Ausfallrate von weniger als 1% pro Jahr anwenden. Männer, die Atezolizumab erhalten und sexuell mit WOCBP aktiv sind, müssen bereit sein, sich für einen Zeitraum von 7 Monaten nach Abschluss der Behandlung an die Empfängnisverhütung zu halten.
    • Nachweis eines postmenopausalen Status:
      • Frauen < 50 Jahre gelten als Postmenopausal, wenn bei ihnen ein hormon- und follikelstimulierender Hormonspiegel diagnostiziert wurde, der im für diese Einrichtung gültigen postmenopausalen Bereich liegt, oder eine chirurgische Sterilisation (bilaterale Oophorektomie oder Hysterektomie) durchgeführt wurde.
      • Frauen ≥ 50 Jahre gelten als postmenopausal, wenn sie nach Absetzen aller exogenen Hormonbehandlung 12 Monate oder länger amenorrhoisch waren, eine strahleninduzierte Menopause mit letzter Regel vor > 1 Jahr hatten, eine chemotherapieinduzierte Menopause mit letzter Regel vor > 1 Jahr hatten, oder operativ sterilisiert (bilaterale Salpingektomie oder Hysterektomie) wurden.

Ausschlusskriterien

  • Jeder medizinische, mentale oder psychische Zustand, der es dem Patienten nach Ansicht des Prüfarztes nicht erlaubt, die Patienteninformation zu verstehen oder die Studie abzuschließen
  • Gleichzeitig systemische Immuntherapie, fortlaufende Chemotherapie oder Therapie mit einem im Studienprotokoll nicht angegebenen Krebsmedikament
  • Vorherige Behandlung mit Atezolizumab oder Obinutuzumab
  • Behandlung mit einer Prüfsubstanz innerhalb von 4 Wochen vor Studienbeginn
  • Verabreichung von Immuncheckpoint-Hemmern, anderen immunodulierenden Mittel oder Chemotherapien weniger als 4 Wochen vor der ersten Einnahme der Studienmedikation
  • Aktive oder frühere Autoimmunerkrankungen, für die systemische Steroide oder immunsuppressive Medikamente erforderlich waren, mit Ausnahme von Vitiligo oder Asthma bei Kindern
  • Neue und aktive Hirnmetastasen oder Meningeosis neoplastica. Hinweis: Patienten mit stabiler oder behandelter Hirnmetastase (z.B. nach Resektion, Intra- oder Strahlentherapie) könne an dieser Studie teilnehmen
  • Fortgesetzte Notwendigkeit für systemische Kortikosteroide > 10 mg tägliches Prednisonäquivalent. Inhalative oder topische Steroide und Steroiddosen als Nebennierenersatz > 10mg Prednisonäquivaltent pro Tag sind zulässig, wen keine aktive Autoimmunerkrankung vorliegt
  • Aktive Infektion mit HIV, HBV, HCV
  • Aktive unkontrollierte Infektionskrankheiten
  • Aktive Tuberkulose
  • Medizinische Vorgeschichte einer anderen primären Malignität mit Ausnahme von:
    • mit kurativer Absicht und ohne bekannte aktive Krankheit behandelten Malignität ≥ 5 Jahre vor der ersten IP-Dosis und mit geringem potenziellen Risiko für ein Wiederauftreten
    • Angemessen behandelter Nicht-Melanom-Hautkrebs oder Lentigo maligna ohne Anzeichen einer Krankheit
    • Angemessen behandeltes Karzinom in situ ohne Anzeichen einer Krankheit
  • Medizinische Vorgeschichte eines aktiven primären Immundefekts
  • Patienten mit schwerer kardiovaskulärer Erkrankung (z.B. NYHA-Funktionsklasse III oder IV, Myokardinfarkt innerhalb von 6 Monaten vor dem Einschluss, ventrikuläre Tachyarrhythmie, die eine fortlaufende Behandlung erfordert, instabile Angina pectoris)
  • Behandlung mit immunsuppressiven Medikamenten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Corticosteroide, Cyclophosphamide, Azathioprin, Methotrexat, Thalidomid und Antitumor-Nekrose-Faktor) innerhalb von 2 Wochen vor Studienbeginn
  • Größere Operationen (definiert als Öffnen mindestens einer körperhöhle) innerhalb von 4 Wochen vor Studienbeginn
  • Medizinische Vorgeschichte einer idiopathischen Lungenfibrose, medikamenteninduzierten Pneumonitis, idiopathischen Pneumonitis oder Anzeichen einer aktiven Pneumonitis während der CT Untersuchung im Rahmen der Screening Visite
  • Im Vorfeld durchgeführte allogene Knochenmarktransplantation oder Organtransplantation
  • Schwangere oder stillende Frauen
  • Derzeitige Behandlung in einer anderen therapeutischen klinischen Studie mit experimentellen und nicht zugelassenen Arzneimitteln und/oder Behandlungskombinationen
  • Allergien und unerwünschte Arzneimittelwirkungen:
    • Bekannte Allergien gegen Arzneimittelkomponenten
    • Bekannte schwere Überempfindlichkeitsreaktion auf einen monoklonalen Antikörper

Studiendesign

Phase I, Monozentrisch, Prospektiv, Einarmig, Open Label

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Leiter der klinischen Prüfung

Prof. Dr. med. Thomas Zander

Prüfzentren

Köln

Klinik I für Innere Medizin

Status

Aktiv

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Prof. Dr. med. Thomas Zander

Stellvertretender Prüfer

  • Dr. med. Anja Lohneis (née Jühling)

Studienkontakt im Prüfzentrum

Nach oben scrollen