Infektiologie - K-APAT

Prüfplancode ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS

Beobachtungsstudie zur ambulanten parenteralen Antibiotikatherapie in der Kölner Metropolregion

Status: Aktiv

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel

Das Ziel dieser Beobachtungsstudie ist die Prüfung der Effektivität, Sicherheit, Logistik und Akzeptanz der APAT in der Kölner Metropolenregion. Die Studie ermöglicht die Generierung verlässlicher Daten zum Bedarf und zur Umsetzbarkeit der APAT in Deutschland, die in dieser Form bislang nicht vorhanden. Daraus kann ein Modell für eine patientenzentrierte ambulante Versorgungsform zur antiinfektiven, intravenösen Therapie abgeleitet werden.

Im Rahmen der Studie sollen insbesondere Implementierungshürden bei der Durchführung von APAT qualitativ erfasst werden, als auch Vor- und Nachteile der Versorgungsmöglichkeit im Hinblick auf Sozioökonomie, Patientenzufriedenheit, Therapieansprechen, Verträglichkeit herausgearbeitet werden, die zukünftig in der weiteren strukturellen Ausgestaltung der APAT als Versorgungsmöglichkeit im ambulanten Sektor berücksichtigt werden können.

Diagnose

  • Infektiologie
  • Infektiologie: Sonstige

Mit APAT behandelbare Infektionen

Patientenmerkmale

Alter

18 - 99

Einschlusskriterien

An dieser Studie können alle Patient*innen teilnehmen, die eine APAT erhalten und ihr schriftliches Einverständnis zur Teilnahme an der Studie geben.

Ausschlusskriterien

Nicht teilnehmen können Patienten, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen oder nicht einwilligungsfähig sind.

Studiendesign

Multizentrisch, Prospektiv

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Leiter der klinischen Prüfung

Prof. Dr. med. Clara Lehmann

Prüfzentren

Köln

Klinik I für Innere Medizin

Studienbüro

Status

Aktiv

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Prof. Dr. med. Clara Lehmann

Stellvertretender Prüfer

  • Dr. med. Vanessa Priesner (geb. Brandes)

Studienkontakt im Prüfzentrum

Nach oben scrollen