Station 15.1a | Infektiologie

Auf der Station 15.1a werden Patientinnen und Patienten mit einem breiten Spektrum von infektiologischen, aber auch immunologischen und onkologischen Erkrankungen behandelt. Patientinnen und Patienten mit chronischen Erkrankungen profitieren von umfangreicher, jahrelanger Erfahrung, sowie von hier entwickelten pflegerischen Konzepten. Patientinnen und Patienten mit HIV werden bei Erstdiagnose, Folgeerkrankungen, als auch bei onkologischen Folgen betreut und behandelt. Auch die Betreuung von Patientinnen und Patientin mit Tuberkulose obliegt hier einer speziellen Behandlung. Patientinnen und Patienten die beispielsweise nach einem Auslandsaufenthalt mit einer Infektion aufgenommen werden, können auf dieser Station behandelt werden (z.. Malaria). Auch die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Mukoviszidose im Erwachsenenalter gehört zum individuellen Konzept der Station. Neue Behandlungserkenntnisse und medizinische Fortschritte werden dem Patientenklientel durch innovative Therapieoptionen zuteil (z.B. FMT). Alle Schritte und Maßnahmen erfolgen in enger Kooperation aller Berufsgruppen (Ärzteteam, Pflegepersonal, Psycho-Onkologie, therapeutisches Team, Case-Management, Sozialdienst, Seelsorge, usw.), die durch eine wöchentliche Besprechung komplettiert werden. Bereichert wird das Team zudem durch eine intensive Zusammenarbeit mit der AIDS-Hilfe Köln.

Ausstattung

Die Station Haus 15.1a verfügt über 13 Betten in 7 Einbettzimmern (davon 4 Isolierzimmer mit Unterdruck-Klimaanlage) und 3 Zweibettzimmern. Jeder Bettplatz ist mit Telefon, TV und Internetanschluss ausgestattet. Im zugehörigen Einbauschrank ist ein integrierter Safe vorhanden. Alle Zimmer verfügen über einen eigenen Sanitärbereich mit barrierefreier Dusche und WC. Servicepersonal für die Speisenversorgung und Botengänge für nicht gehfähige Patienten steht zur Verfügung.

Kontakt

Stationszimmer
Telefon +49 221 478-89740

Die Station 15.1a befindet sich im Bettenhaus (Gebäude 9) auf Ebene 15.
Lageplan

Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt nach Voranmeldung durch:

  • andere Krankenhäuser
  • niedergelassene Ärztinnen und Ärzte
  • die infektiologische Ambulanz
  • die hämato-onkologische Ambulanz
  • Verlegung aus anderen Abteilungen des Hauses

Besuchszeiten

Unsere regulären Besuchszeiten sind von 9:00 – 21:00 Uhr. Diese können jedoch, falls erforderlich, nach Rücksprache mit dem Pflegeteam individuell angepasst werden.

Wissenswertes

Die Klinik I für Innere Medizin bietet ein umfassendes Angebot in Form einer ganzheitlichen Betreuung an. Aktive Unterstützung leistet dabei die Klinische Psychoonkologie. Die Beratung zu HIV und AIDS wird von der AIDS-Hilfe Köln durchgeführt.

Nach oben scrollen