18.06.2020
Medientipp Coronavirus

Dexamethason: Durchbruch im Kampf gegen Corona?

Prof. Fätkenheuer im WDR-TV 

Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, Foto: Klaus Schmidt
Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, Foto: Klaus Schmidt

Wissenschaftler aus Großbritannien sind zu dem Schluss gekommen, dass der Entzündungshemmer Dexamethason die Sterblichkeit von schwerstkranken Covid-19-Patienten senkt. Parallel hierzu erklärte der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO) es handle sich um einen "lebensrettenden wissenschaftlichen Durchbruch" im Kampf gegen die Pandemie auch wenn bisher keine wissenschaftliche Publikation hierzu verfügbar ist. In der Aktuellen Stunde des WDR gibt Univ.-Prof. Gerd Fätkenheuer, Leiter der Infektiologie an der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln, eine Einschätzung zu dem Nutzen und der möglichen Rolle – des an sich alten – Kortison-Präparates.

Zum Beitrag der Aktuellen Stunde auf wdr.de

Zur Coronavirus-Informationsseite

Nach oben scrollen