Europäisches Exzellenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen

English version

Invasive Pilzinfektionen sind Notfälle. Gleichzeitig sind sie schwer zu diagnostizieren und die Behandlung ist sehr kompliziert und langwierig. Es gibt nur wenige Spezialisten, die sich um diese seltenen Infektionen kümmern.

Univ.-Prof. Dr.--Cornely-Oliver
Univ.-Prof. Dr. Oliver Cornely

Leiter des Zentrums

Sekretariat: Ursula Ristau-Schäfer
fax icon+49 221 478-1421445

Kurzbiografie

Prof. Cornely ist Facharzt für Innere Medizin, Hämatologe, internistischer Onkologe und Infektiologe. Er ist Universitätsprofessor, hat am CECAD die Professur für Translationale Forschung inne und ist wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Klinische Studien Köln (ZKS Köln). Zudem leitet er das Europäische Exzellenzzentrum für invasive Pilzerkrankungen (ECMM) an der Uniklinik Köln. 

Prof. Cornely entwickelt Klinische Studien in Deutschland, Europa und in den USA. So wurde er im Juni 2019 zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Infektionen in der Hämatologie und Onkologie (AGIHO), einer Fachgruppe der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V. (DGHO) gewählt. Er ist Standortsprecher für den Standort Bonn/Köln und Studienkoordinator des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF), National Coordinator für Deutschland der EU-geförderten IMI-COMBACTE Konsortien sowie Mitglied des ECRAID Coordinating Committees. Er leitet die Arbeitsgruppe Infektionen der European Hematological Association (EHA) und ist Mitglied im Vorstand der International Society for Human and Animal Mycology (ISHAM)).

Im Januar 2021 gründete er für die Europäische Kommission die derzeit 23 Länder sowie 29 Partnereinrichtungen umfassende Plattform VACCELERATE zur beschleunigten Impfstoff-Entwicklung gegen das Corona-Virus und zukünftige Pandemie-Erreger.

Prof. Cornely ist seit 2018 Berater der WHO im Bereich Global Antimicrobial Resistance Surveillance System (GLASS) Program for Global Resistance Development und seit 2019 Academic Advisor des National Fungal Diseases Surveillance Net (NFD-Net) in China. 

Seit mehreren Jahren gehört er zu den „Highly Cited Researcher, Top 1% in Web of Science”. 

Klinischer Schwerpunkt: Infektiologie

  • Leitung des ECMM Diamond Excellence Centers (Exzellenzzentrum für invasive Pilzerkrankungen)
  • Beratung von Ärzten aus dem In- und Ausland (ECMM Expert Consult)
  • Invasive Mykosen
  • Chronische mukokutane und pulmonale Mykosen
  • Seltene Mykosen
  • Infektiologischer Konsildienst
  • Patienten mit anderen komplizierten Infektionen
  • Gutachter für infektiologische Fragestellungen
  • Neue diagnostische Verfahren und Therapien

Forschungsschwerpunkte

  • Alterung und Alters-assoziierte Erkrankungen am CECAD
  • Klinische Studien am ZKS Köln und im DZIF
  • Antimykotika-Entwicklung (FungiResearch)
  • Antibiotika-Entwicklung und –Resistenzen in IMI-COMBACTE und ECRAID
  • Nationale und internationale Leitlinien (AGIHO, DGHO, ASM, ESCMID, ECMM, ISHAM)

Fachgesellschaften

  • European Confederation of Medical Mycology (ECMM): Past-President, Educational Officer
  • European Hematology Association (EHA): Leiter AG Infektionen
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO): Vorsitzender der AG Infektionen
  • Mycoses Study Group Education and Research Consortium, Board of Directors (MSG ERC)
  • International Society for Human and Animal Mycology (ISHAM): Treasurer

Close Detail View
Priv.-Doz. Dr.--Köhler-Philipp
Priv.-Doz. Dr. Philipp Köhler

Stellvertretender Leiter des Zentrums

Schwerpunkte: Hämatologie, Internistische Intensivmedizin, Klinische Infektiologie, Klinische Immunologie und Rheumatologie

telephone icon+49 221 478-4004 (ambulantes Terminmanagement)
fax icon+49 221 478-1428700
placeholder avatar image
Prof. Dr. Jacques F. Meis, MD

FRCPath, FIDSA, FAAM, FECMM

placeholder avatar image
Dr. Michaela Simon

Oberärztin Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene 

telephone icon +49 221 478-32009

Von mehreren tausend Pilzen machen etwa 50 Pilzfamilien den Menschen krank. Der einzelne Erreger ist selten, aber wenn er auftritt, dann hängt das Leben des Patienten vom raschen Erkennen und von eingeübten Abläufen ab.

Damit Pilzspezialisten zügig gefunden werden, zeichnet der europäische Dachverband der 27 nationalen mykologischen Fachgesellschaften - European Confederation of Medical Mycology (ECMM) - Europäische Exzellenzzentren aus. In Deutschland wurde dieses Zentrum im Oktober 2017 an der Uniklinik Köln mit einem Symposium eröffnet.

Wir sind Spezialisten aus verschiedenen Fachrichtungen, die in Diagnose und Therapie sehr eng zusammenarbeiten.

Beteiligte Kliniken und Institute der Uniklinik Köln

Aufgaben

Patientenversorgung

  • Koordination der Diagnose- und Therapie-Teams
  • Beratung von Ärzten aus dem In- und Ausland als koordinierendes Zentrum des ECMM Expert Consult
  • Diagnose und Behandlung stationärer Patienten und in der Infektionsambulanz 
  • Zugang zu modernsten diagnostischen Testverfahren
  • Zugang zu modernen Medikamenten in Studien

Forschung

Lehre

Haftungsausschluss

Durch die wissenschaftliche Expertise des Universitätsklinikums Köln werden die anfragenden Ärztinnen und Ärzte lediglich bei der Behandlungsplanung unterstützt.

Die Ärztinnen und Ärzte, die die wissenschaftliche Expertise des Universitätsklinikums Köln in Anspruch nehmen, bleiben allein und vollumfänglich letztverantwortlich für die Behandlung ihrer Patienten.

Die Angebote der Ärztinnen und Ärzte des Universitätsklinikums Köln unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts.