Klinische Infektiologie

Die Klinische Infektiologie befasst sich mit der Diagnostik, Therapie und Vorbeugung von Infektionskrankheiten.

Zur Person

Kurzbiografie

Herr Prof. Fätkenheuer studierte 1974-75 Germanistik und Philosophie in Tübingen, ab 1975 Medizin in Aachen und Köln. 1982 begann er seine klinische Tätigkeit zunächst im St. Franziskus- Hospital Köln (Radiologie, Innere Medizin). 1987 wechselte er an die Uniklinik Köln. 1993 wurde er Facharzt für Innere Medizin, seit 2003 mit der Zusatzbezeichnung Infektiologie (DGI). Seit 1995 ist er Oberarzt der Klinik I für Innere Medizin. Er habilitierte sich 1999 im Fach Innere Medizin und wurde 2004 zum außerordentlichen Professor berufen.

Forschungsschwerpunkte

Wissenschaftlich befasst sich Herr Professor Fätkenheuer mit einem breiten Spektrum von Themen aus dem Bereich der Infektionskrankheiten. Zu nennen sind unter anderem Infektionen durch Staphylokokken, Infektionen ausgelöst durch intravenöse Katheter, Tuberkulose, Pilzinfektionen, Infektionen bei immungeschwächten Patienten.
Sein hauptsächliches wissenschaftliches Arbeitsgebiet ist die HIV-Infektion. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Erforschung verbesserter Therapiemöglichkeiten dieser Erkrankung. Er hat eine Vielzahl von klinischen Studien zu diesem Thema durchgeführt oder sich daran beteiligt. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die Behandlung und die Erforschung von bösartigen Erkrankungen (maligne Lymphome), die im Zusammenhang mit der HIV- Infektion auftreten.

Klinische Schwerpunkte

Sein Schwerpunkt ist die Klinische Infektiologie. Er vertritt das Fach in der Krankenversorgung sowohl innerhalb der Klinik I für Innere Medizin als auch als Konsiliar in der gesamten Uniklinik. Als Oberarzt ist er für die Station 15.1a sowie für die infektiologische Ambulanz zuständig.

Auf der infektiologischen Station 15.1a und über einen klinikweiten Infektiologischen Konsilservice werden fachübergreifend Erkrankungen aus dem gesamten Spektrums der Infektiologie behandelt. Der Schwerpunkt liegt auf Infektionen abwehrgeschwächter Patienten. Im Vordergrund stehen hierbei Patienten mit HIV-Infektion, Patienten mit Tumorerkrankungen und Leukämien sowie intensivmedizinisch betreute Patienten. Für die Behandlung ambulanter Patienten steht unsere Infektionsambulanz zur Verfügung.

Die klinische Infektiologie der Uniklinik Köln wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) gefördert.

Die Forschergruppe führt klinische Studien der Entwicklungsphase I-IV in großem Umfang durch und ermöglicht so Patienten einen frühen Zugang zu neuen Therapieverfahren. Seit vielen Jahren gewährleisten zwei klinische Studienzentren eine hohe Qualität.

Zur Forschergruppe gehören

Das Team

Ärztliche Mitarbeiter
Prof. Dr. Oliver Cornely
Priv.-Doz. Dr. Norma Jung
Priv.-Doz. Dr. Clara Lehmann
Dr. Lena Biehl
Dr. Marianne Breuninger
Marta Rebeca Cruz Aguilar
Dr. Julia Fischer
Alexandra Huth
Dr. Philipp Köhler
Dr. Tim Kümmerle
Annika Löhnert
Dr. Sibylle Mellinghoff
Dr. Eva Katharina Meuer
Dr. Martin Platten
Priv.-Doz. Dr. med. Dr. nat. med. Jan Rybniker
Dr. Philipp Schommers
Dr. Isabelle Suárez
Univ.-Prof. Dr. Jörg Janne Vehreschild
Priv.-Doz. Dr. Maria J.G.T. Vehreschild
Priv.-Doz. Dr. Christoph Wyen

Wissenschaftliche Mitarbeiter
Dr. rer. medic. Fedja Farowski
Bernd Franke
Dr. rer. medic. Sebastian Heimann

Studienkoordination
Christiane Golder, Study Nurse
Stephan Körfgen, Study Nurse
Gisela Kremer, Referentin Klinische Infektiologie, Tutor Study Nurse (ZKS)
Tatjana Lammertz, Study Nurse
Susanna Proske, Senior Study Nurse
Eleonore Thomas, Study Nurse

Pflegeteam
José Llano González
Stefan Krajewski
Dennis Nano
Andreas Max-Schmidt
Natalia Pittner
Inge Vermeer

Nach oben scrollen